Donnerstag, 9. Februar 2017

Schritt 5 - Es werde Licht

Es ist Februar und entsprechend der Jahreszeit früh dunkel. Logisch. Damit man ordentlich räumen kann, muss erstmal etwas Licht her.

Licht mit IKEA Regolit und Altbestand

Schnell mal Licht einbasteln, damit man beim Umlagern der Sachen aus dem Garten nicht auf das spärliche Flurlicht angewiesen ist.

Bei einer der kürzlichen Touren zu  IKEA nach Rostock, gab  es in der Lampenabteilung mal einen Lampenschirm. Eigentlich einfach so nur mitgenommen und schon eine Weile in Originalverpackung gelagert. Regolit nennt er sich und es ist dieser beliebt, gehasste Papierball mit Drahtgeflecht. Manche finden es schön so, manche nicht. Das passende Lampenkabel hätte es auch gegeben, doch im Hinterkopf tickerte das Gehirn beim Kauf schon, dass so ein Kabel mit Fassung noch in irgendeiner Renovierungskiste liegt. Der Schirm war auch gleich von nur 4,99€ auf 2,-€ reduziert worden. Nimmt man dann erstmal mit.

Hängt erstmal in dem Raum, der als Wohnzimmer genutzt werden könnte.

Ok, mit dem richtigen Kabel und einer Hakenschraube wäre das Geraffel an der Decke auch versteckt, aber es soll nur Licht rauskommen, damit man sich hier auch mal bewegen kann, wenn es draußen dunkel ist.

Gleiches Spiel im "Schlafzimmer". Hier gab es Altbestand zum Verbauen. 


Die schwere Glasschüssel hängt auch und Licht kommt auch ersteinmal heraus. 

Die Küche ist durch ihre Größe so übersichtlich, dass man sich da auch im Bedarfsfalle im Mondschein orientieren könnte. Vielleicht findet sich im Bestand noch was. Eine Taschenlampe tut es erstmal auch. 

In einem Renovierungs-Sonderpostenmarkt gab es dann auch noch eine Stehlampe für schlappe 10 Euro und da das gleiche Teil in der Hauptwohnung gute Dienste leistet und ein brauchbares Lichtbild bietet, wurde die gleich mitgenommen.



Jetzt kann geräumt werden. Genug Licht für die zwei Zimmer. Mal sehen, was sich noch so findet.

Erleuchtete Grüße 
//O.F.