Sonntag, 2. Juli 2017

Bjursta Tisch animiert

Am gestrigen Samstag ging es mal wieder nach Rostock zum Einrichtungshaus. Ein paar Möbel sollten gefunden werden. Ob es was wurde, erfahrt Ihr in diesem Artikel.


Mit Bjursta flexibel bleiben

Es geht auf den Sommer zu und Gäste haben sich angesagt. Zeit, mal wieder was in der Bude zu machen. Also mal wieder auf die Bundesstraße und Richtung Rostock abgedüst.

Priorität hat im Moment ein Esstisch, der nicht allzu groß ist und 4 Personen Platz bietet. Da die Küche keinen Tisch aufnehmen kann und dieser somit in das "Wohnzimmer" ausgelagert werden muss,  ist es jetzt mal Zeit, das "Wohnzimmer" des kettentour Studios mal in ein ordentliches Hotelzimmer zu verwandeln.

Den Camping-Klapptisch, der eigentlich nur für Werkzeug und den Wasserkocher genutzt wird, kann man Gästen schlecht anbieten. Besonders, wenn man die jetzt nicht sooo gut kennt.

Etwas für die Küchenausrüstung wäre auch nicht das verkehrteste. Das ist noch immer irgendwie Campingplatz-Niveau. Ok, wie auch sonst, bei dem ganzen Campingzeug / Fahrradzeug in der Wohnung. Das "Schlafzimmer" ist inzwischen das Werkstattstudio und wird wohl nie als Schlafzimmer genutzt.

Mit einem ausgedehnten Rundgang durch die Ausstellung und Gucking hier und Gucking da, fand sich dann auch genau der Tisch, der das Optimum aus gebotenen Platz und flexibler Verwendungsmöglichkeit herausholen könnte.

Tisch Bjursta. Eigentlich wäre es das i-Tüpfelchen gewesen, hätte es den Tisch zum Angebotspreis in heller Optik gegeben. 39,99 € statt 99,-€ wurden aufgerufen. Grund genug, das Teil auch in dunkler Holzoptik mitzunehmen.

Die besonderheit an diesem Tisch ist, dass er nicht in der Länge ausgezogen wird, sondern in der Breite. Die Mitte beträgt 50cm und jeweils 20cm kommen durch die Verlängerungen bzw. Verbreiterungen jeweils noch dazu. In der Länge ist er 90. Von schmalem Frisiertisch bis 90x90cm Esstisch ist hier alles möglich. Ideal für die Arbeit im Studiozimmer. Fotozwecke und Videoschnitt könnte hier hervorragend erledigt werden, wenn man ihn ganz schmal an die Wand schiebt. Zwischen Wand und Nachtspeicherofen neben dem Fenster passt er hervorragend hinein.




Der Aufbau war sehr einfach. Die Anleitung des Bjursta ist verständlich und hervorragend gezeichnet. Man kann praktisch nichts falsch machen. Schrauben bleiben auch nicht übrig und das passende Montagewerkzeug gibt es auch gleich mit dazu.

Fehlen noch Stühle. Doch die kommen später mal dazu. Eilt ja noch nicht.

Aufgetischte Grüße
//O.F.